Stationäre Rehabilitation

 

Der sta­tio­nä­ren Re­ha­bi­li­ta­ti­on ste­hen 66 Bet­ten in 6 Ein­zel- und 30 Dop­pel­zim­mern zur Ver­fü­gung. Wir ori­en­tie­ren uns an einem tie­fen­psy­cho­lo­gi­schen Er­klä­rungs­mo­dell. In be­stimm­ten Bau­stei­nen haben sich fa­mi­li­en­the­ra­peu­ti­sche, sys­te­mi­sche, ge­stalt­the­ra­peu­ti­sche und ver­hal­tensthe­ra­peu­ti­sche Vor­ge­hens­wei­sen be­währt, die hier auch zur An­wen­dung kom­men.

Die Rehabilitation wird entsprechend den Leit­li­ni­en der Deut­schen Ren­ten­ver­si­che­rung (DRV) und der Deut­sche Ge­sell­schaft für Sucht­for­schung und Sucht­the­ra­pie (DG-Sucht) und Deut­sche Ge­sell­schaft für Psych­ia­trie, Psy­cho­the­ra­pie und Ner­ven­heil­kun­de (DGPPN) durchgeführt.

 

Neben allgemeiner Psy­chotherapie, spezifischer Sucht­the­ra­pie und der ent­spre­chen­den me­di­zi­ni­schen Be­hand­lung bei Abhängigkeitserkrankungen werden fol­gen­de the­ra­peu­ti­schen An­ge­bo­te vor­ge­hal­ten:

  • An­ge­hö­ri­gen­ge­sprä­che und -information
  • Ent­span­nungs­trai­ning
  • Ergo- und Ar­beits­the­ra­pie
  • Er­näh­rungs­be­ra­tung und Lehr­kü­che
  • Frei­zeit­kom­pe­tenz­trai­ning
  • Ge­sund­heits­trai­ning (In­for­ma­ti­on, Schu­lung und Mo­ti­va­ti­on
  • Kör­per­­the­ra­pie
  • Physiotherapie
  • Schuldnerberatung
  • Selbsthilfegruppen
  • Sozialberatung
  • Sport- und Bewegungstherapie
  • Spezifische Indikationsgruppe wie Selbstsicherheits- oder Gedächtnistraining
  • Frauengruppe
  • Traumatherapie EMDR

 

Die Re­gel­be­hand­lungs­dau­er be­trägt 12 Wo­chen für Alkohol- und Medikamentenabhängige und 24 Wochen für Drogenabhängige. In Rücksprache mit dem Kostenträger kann die Be­hand­lungs­dau­er in­di­vi­du­ell an­ge­passt wer­den.



 
Aktuelles   Anfahrt   Impressum   Datenschutz   Home