Ausstattung

 

 

Un­se­re Kli­nik bie­tet im sta­tio­nä­ren Be­reich 66 Plät­ze. Die Re­ha­bi­litan­den sind über­wie­gend in Zwei­bett­zim­mern un­ter­ge­bracht. Alle Zim­mer sind mit Te­le­fon, Du­sche und se­pa­ra­tem WC aus­ge­stat­tet. Un­se­re 6 Ein­zel­zim­mer ver­fü­gen über be­hin­der­ten­ge­rech­te Dusch­bä­der. Über einen Auf­zug sind alle Eta­gen des Haupt­hau­ses er­reich­bar.

 

Bei der Sa­nie­rung des denk­mal­ge­schütz­ten, ehe­ma­li­gen Ver­wal­tungs­ge­bäu­des in den Jah­ren 2003/2004 war der Er­halt der Schlicht­heit, Funk­tio­na­li­tät, Sach­lich­keit und Bo­den­stän­dig­keit des Ge­bäu­des zen­tra­les An­lie­gen. Dar­über hin­aus war uns wich­tig, eine freund­li­che und ein­la­den­de At­mo­sphä­re zu schaf­fen. Sämt­li­che Kli­nik­räu­me wur­den des­halb mit be­son­de­rer Sorg­falt ge­stal­tet und ein­ge­rich­tet. Auch bei der Re­no­vie­rung und Ein­rich­tung der wei­te­ren Kli­nik­ge­bäu­de - Ad­ap­ti­ons­haus, Fachambulanz und Werk­stät­ten - wur­den diese Prin­zi­pi­en an­ge­wen­det, so dass über­all äs­the­tisch an­spre­chen­de Räume mit ihrer Funk­tio­na­li­tät über­zeu­gen.

 

Im Haupt­ge­bäu­de be­fin­den sich neben den Pa­ti­en­ten­zim­mern, die medizinischen und therapeutischen Funktionsräume, ver­schie­de­ne Auf­ent­halts­mög­lich­kei­ten zum Fernsehen und Lesen, eine Ca­fe­te­ria mit Au­ßen­ter­ras­se, die fin­ni­sche Sauna mit Ru­he­be­reich sowie Lehr­kü­che und Wasch­sa­lon.

 

In einer ehe­ma­li­gen Schlos­se­rei, di­rekt hin­ter dem Haupt­ge­bäu­de, sind die Re­ha­bi­li­ta­ti­ons­werk­stät­ten mit Me­tall- und Holz­be­reich un­ter­ge­bracht. Diese Werk­stät­ten sind eben­er­dig und barrierefrei. Hier befinden sich auch drei Computer-Arbeitsplätze zum Erstellen einer Bewerbungsmappe.

 

In der Ber­li­ner Ch­aus­see 71, ge­gen­über dem Haupthaus, befindet sich die Adaption und die Fachambulanz mit der ganztägig ambulanten Rehabilitation, ambulanter berufsbegleitenden Rehabilitation, Suchtberatung und Nachsorge. In der ganz­tä­gig am­bu­lan­ten Re­ha­bi­li­ta­ti­on (Tagesklinik) und der am­bu­lan­ten (be­rufs­be­glei­ten­den) Re­ha­bi­li­ta­ti­on gibt es je­weils zehn The­ra­pie­plät­ze. Für die Re­ha­bi­litan­den der Ta­ges­kli­nik ste­hen ein separater Aufenthaltsraum, Schließ­fä­cher und Du­schen zur Ver­fü­gung.

 

Die Ad­ap­ti­on ver­fügt über 16 Plät­ze, wobei je­weils drei bis vier Re­ha­bi­litan­den in einer Wohn­ein­heit zu­sam­men­woh­nen. Die klar und mo­dern ein­ge­rich­te­ten Woh­nun­gen ver­fü­gen über einen ge­mein­sa­men Wohn­raum mit Fern­seh­ge­rät, eine kom­plett aus­ge­stat­te­te Küche und ein gro­ßes Bad mit Wasch­ma­schi­ne.

 

Für die sport­li­che Be­tä­ti­gung wäh­rend der The­ra­pie und in der Frei­zeit bie­ten sich die Sport­hal­le sowie die mul­ti­funk­tio­na­le Au­ßen­sport­an­la­ge an. Fit­ness­ge­rä­te, Tisch­ten­nis­plat­ten und der Sportplatz mit der Mög­lich­keit für Ball­spie­le - be­son­ders Voll­ey­ball - er­freu­en sich be­son­de­rer Be­liebt­heit.

 

In allen Ge­bäu­den be­steht Rauch­ver­bot. Eine über­dach­te Rau­cher­insel ist auf dem Kli­nik­ge­län­de sowie hinter dem Adaptionshaus vorhanden. Die unter Na­tur­schutz ste­hen­de Streu­obst­wie­se mit alten Obst­sor­ten an der Südseite des Haupthauses bietet Raum für Rück­zug und  Ent­span­nung.

 

Die ap­pa­ra­ti­ve Aus­stat­tung der Kli­nik er­mög­licht die not­wen­di­ge Ba­sis- und Funk­ti­ons­dia­gnos­tik. Zur me­di­zi­ni­schen Dia­gnos­tik ge­hö­ren EKG, Be­las­tungs-EKG, So­no­gra­phie des Ab­do­mens und Spi­ro­me­trie. Für die phy­si­ka­li­sche The­ra­pie ste­hen Vier­zel­len­bad, Strom- und Ul­tra­schall­the­ra­pie, Wär­me­the­ra­pie und Damp­fin­ha­la­to­ren zur Ver­fü­gung.



 
Aktuelles   Anfahrt   Impressum   Datenschutz   Home